Bodmerei

 

Das Bedürfnis nach Sicherheit ist so alt wie die Menschheit selbst. Der in Keilschrift gemeißelte Codex Hammurabi belegt, dass schon die Babylonier Versicherungen kannten. Diese Rechtssammlung des alten Orients kennt Regelungen, die der später in Europa praktizierten Bodmerei ähnlich sind. Der Schiffseigner wurde entschädigt, wenn sein Schiff verloren ging. Erreichte es aber sicher den Bestimmungsort, muss der Schiffseigner einen wesentlichen Anteil seines Gewinns abtreten.

 

Das Bedürfnis nach Sicherheit wird heute differenzierter geregelt, vielfältig im Versicherungsmarkt befriedigt, jedoch nicht immer erfüllt. Das ist dann der Acker, den der Versicherungsrechtler bestellt.

 

Gegenstand unsere Tätigkeit als Spezialsozietät für Versicherungsrecht sind hier insbesondere die Fachbereiche D & O und Industrielle Sachversicherungen wie Elementarschäden, Bauleistungs-, Montage-, Betriebsunterbrechungs-, sowie die Feuerversicherung für Industrie und Gewerbe.

 

Bei Personenschäden sind wir auf die Berufsunfähigkeits- und Lebensversicherung spezialisiert.

 

D & O

 

Die Kanzlei Gabor vertritt Geschäftsführer bei der Durchsetzung ihrer Rechte in speziellen Vermögenshaftpflichtversicherungen („Directors and Officers Liability“ – D&O).

 

Dieser Versicherungsschutz ist auf Vermögensschäden begrenzt. Ersetzt werden also nicht Personen- oder Sachschäden. Erfasst werden neben Außenansprüchen Dritter auch so genannte Innen-Ansprüche, d.h. die Ansprüche der GmbH als Versicherungsnehmerin gegen die Geschäftsführung, die auch den größten Teil unserer Fälle ausmachen.

 

Die Tätigkeit der Kanzlei Gabor für Sie umfasst in der Regel die gerichtliche und außergerichtliche Abwehr von Schadensersatzansprüchen.

 

Regelmäßig ist eine Selbstbeteiligung im Versicherungsvertrag vorgesehen. Unternehmen verlangen zum Beispiel von ihren Vorständen und Aufsichtsräten, dass diese bis zu einer Höhe von 20 % des Festgehalts unmittelbar in Anspruch genommen werden könnten. Ob eine solche Klausel im Vertrag wirksam vereinbart wurde, ist Gegenstand unserer Beratung.

 

Industrielle Sachversicherungen

 

Wir beraten und vertreten vorwiegend Unternehmen aus den Branchen Bau, Transport und Logistik, Warenhäuser, Shoppingcenter und Verbrauchermärkte sowie Automotive.

 

Wir unterstützen bei der komplexen Kontrolle von Versicherungs-Bedingungen und der Vereinbarung eines abgestimmten „Wording“ mit dem Versicherer zum Beispiel in den Positionen-Erläuterungen zur Feuerversicherung für Industrie und Gewerbe, den Allgemeine Bedingungen für die Versicherung zusätzlicher Gefahren zur industriellen Feuerversicherung, den Allgemeinen Bedingungen für die Mietverlustversicherung, die Sturmversicherung, die Glasversicherung, die Leitungswasserversicherung und die besonderen Bedingungen für die Versicherung weiterer Elementarschäden.

 

Wir verhandeln für unsere Klienten Zuschlagsklauseln, vereinbaren Rahmenverträgen, handeln Höchstentschädigungen aus, prüfen die Mehr-Gefahren-Sachversicherung, die Bauleistungsversicherung für Neubauten und die Montageversicherung.

 

Wir beraten über die Mitversicherung zusätzlicher Einschlüsse und die Streichung von nachteiligen Klauseln und nehmen für Sie Einfluss auf den Inhalt des Versicherungsscheins.

 

Wir unterhalten dabei weitere Kooperationen mit spezialisierten nationalen und internationalen Anwaltskanzleien zum Beispiel in der Versichererhochburg Köln.

 

In diesem Zusammenhang gehört Rechtsanwalt Roger Gabor als Mitglied dem im Jahr 1899 gegründeten Deutschen Verein für Versicherungswissenschaft e.V. an mit annährend 1200 Mitgliedern, zu welchen in Teilen nachhaltige persönliche Kontakte aufgebaut wurden – das sind Experten aus den Bereichen der Universitäten und der Versicherungspraxis, aus der Versicherungsaufsicht und aus der Rechtsprechung, aus den gesetzgebenden Körperschaften, den Verbands- und Verbraucherschutzorganisationen.

 

Dies ermöglicht uns eine praxisgerechte Rechtsberatung, die wir gemeinsam mit unseren Mandanten erarbeiten möchten.

 

gabor_grafik_taetigkeitsfeld_versicherungsrecht
rechtsanwalt_gabor_versicherungsrecht

 

Personenschäden

 

Durch einen schlimmen Schicksalsschlag büßen Sie gesundheitsbedingt Ihre Fähigkeit ein, dauerhaft durch Ihre bisherige oder eine andere Erwerbstätigkeit den bislang erreichten sozialen Status zu wahren. Hier kämpfen wir an Ihrer Seite, solche wirtschaftlichen Risiken in der Berufsunfähigkeitsversicherung aufzufangen.

 

Ursachen von Berufsunfähigkeit können die Erkrankung des Bewegungsapparates, der Psyche, des Verdauungssystems, Herz/Kreislauf, des Nervensystems oder sonstige Krankheiten sein. Da der Eintritt eines zu einem Leistungsanspruch führenden Ereignisses von Berufsunfähigkeit erste Voraussetzung eines Anspruchs ist, trifft den Geschädigten die Darlegung-und Beweislast.

 

Wir unterstützen Sie dabei, schlüssig vorzutragen und unter Beweis zu stellen, woran sie leiden und wie sich dieses Leiden auf die in ihrem konkreten Beruf erforderlichen Arbeitsschritte auswirkt. Dies darf nicht in allgemeinen Phrasen geschehen, sondern muss im konkreten Einzelfall anhand eines Tagesablaufs konkret nachgewiesen werden.

 

Ist in einen Versicherungsvertrag eine sogenannte Verweisklausel auf einen anderen Beruf enthalten, prüfen wir für Sie, inwieweit eine Tätigkeit auch in einem Vergleichsberuf nicht mehr ausgeübt werden kann.

 

Streit mit dem Versicherer entsteht immer wieder im Rahmen der Verletzung so genannter vorvertraglicher Anzeigepflichten und der hieraus entstehenden Anfechtung des Versicherungsvertrages.Hier entlasten wir Sie in dieser schwierigen Lebenssituation indem wir ausschließlich Ihre Interessen vertreten und wahren.

 

Was wir benötigen

 

Zur Mandatsbearbeitung benötigen wir immer alle Vertragsunterlagen, also den Versicherungsantrag, den Versicherungsschein sowie allen zugehörigen Versicherungsbedingungen.

 

Wir prüfen dann, ob der Versicherungsschein den Antrag entspricht, besondere Risikoausschüsse vereinbart sind oder der Versicherungsvertrag nachträglich zu Ihren Lasten verändert ist in Bezug auf geänderten Versicherungsschutz durch Einbezug neuer Leistungen oder Änderungen in der Höhe.

 

Für Betriebsinhaber prüfen wir die gesellschafts- und firmenrechtlichen Verhältnisse, den Geschäftsgegenstand des Betriebs, die Größe des Betriebs, Anzahl und Qualifikationen der in einzelnen Betriebsteil tätigen Mitarbeiter, die Möglichkeit der Umorganisation durch Verlagerung der eigenen Tätigkeit des Betriebsinhabers und das Überwechseln in eine unverständliche Tätigkeit.

 

Im Streitfall erheben wir wegen Ihrer Berufsunfähigkeitsleistungen die Deckungsklage gegen den Versicherer.