Blog

BERATUNGSZUSCHUSS – CORONA KRISE. 4.000,- OHNE EIGENANTEIL

  |   Allgemein, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, IT-Recht, Versicherungsrecht   |   No comment

Von Roger Gabor

 

Der Bund will schnell und unbürokratisch unterstützen bei der Inanspruchnahme einer Unternehmensberatung, um den Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegenzuwirken.

 

Das Corona-Virus hat für immer mehr kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Freiberufler drastische, teilweise arbeitsplatz- oder existenzbedrohende Auswirkungen. Zunehmend werden Handwerksunternehmen und Dienstleister mit Auftragsstornierungen und -rückgängen konfrontiert. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat daher die Fördermöglichkeiten für von Corona betroffene KMU sowie Freiberufler erweitert. Hierzu wurde die Richtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows um ein Modul im Sinne eines Sofortprogramms ergänzt. Dieses bezieht sich auf Förderung für von der Corona-Pandemie betroffene Unternehmen. Die Inanspruchnahme einer professionellen Krisenberatung durch uns ist damit für alle von den Fördermöglichkeiten erfassen Unternehmen über dieses Bundesprogramm möglich.

 

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen (KMU oder Freiberufler), die unter den wirtschaftlichen Auswirkungen aufgrund des Coronavirus leiden.

 

Gefördert wird unter anderem:

• Die Ertragsplanung und –verbesserung

• Die Liquiditätsplanung und –verbesserung

• Die Ermittlung des Finanzierungsbedarfs

• Die Unterstützung bei der Kreditantragstellung

 

Anträge können längstens bis zum 31. Dezember 2020 bei der Bewilligungsbehörde gestellt werden.

 

 

<< Alle Beiträge

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Nutzung Ihrer Daten aus diesem Formular:

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen dieses Kommentars zur Verfügung stellen, werden nur für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme und für die damit verbundene technische Administration verwendet. Die Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten umgehend gelöscht.

Ihre personenbezogenen Daten werden auch ohne Ihren Widerruf gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder Sie die hier erteilte Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Dies geschieht auch, wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

Detaillierte Informationen zum Datenschutz und zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in der allgemeinen Datenschutzerklärung dieser Webseite.