Coronavirus – lassen Sie uns helfen!

 

Unternehmen, Selbstständige, Einzelgewerbetreibende geraten in wirtschaftliche Schieflage, die existenzbedrohend ist. Welche Ansprüche haben Sie als Unternehmer?

 

Für ratsuchende Unternehmer bündeln wir zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie hier Informationen zum Thema Ansprüche auf Entschädigung und Coronavirus. Umfangreiche Informationen finden Sie auch auf unserem Corona-Portal.

 

 

 

 

Die wichtigsten Ansprüche zum Thema Coronavirus und Entschädigung

 

Freiberufler / Mittelstand
Jetzt informieren!

 

Freelancer / Kleinstunternehmer
Jetzt informieren!

 

Solo-Selbstständige
Jetzt informieren!

 

Gewerbemiete
Jetzt informieren!

 

 

 

 

Corona-Verdienstausfall und Betriebsausgaben

 

Viele Selbstständige können ihrer Arbeit momentan nicht nachgehen – sei es, weil das Geschäft vorübergehend schließen muss, oder weil sie sich in Quarantäne befinden.

Wie sieht es in diesen Fällen mit dem Gehalt aus? Was können Selbstständige tun?

§ 56 Infektionsschutzgesetz gewährt einen Anspruch für Selbstständige – neben der Entschädigung – während der Dauer einer Corona-Maßnahme auf Ersatz der in dieser Zeit weiterlaufenden, nicht gedeckten Betriebsausgaben in angemessenem Umfang.

 

Corona-Portal – meine Rechte
corona-portal – Martin Stephan

„Unternehmen über Nacht auf „0“ fahren – existenzbedrohend. Entschädigung ist absolut notwendig. Unsere Liquiditätsengpässe kommen zeitverzögert, aber mit Wucht.“

Martin Stephan, Möbelhof Parsberg GmbH

 

Corona-Existenzgefährdung: Entschädigungsberechtigte

 

„Wer zahlt das Gehalt, wenn mein Geschäft schließen musste?“
„Von 100 auf Null. Meine Existenz ist gefährdet. Was nun?“ Berechtigte Sorgen.

Arbeitgeber tragen aufgrund ihrer Fürsorgepflicht das Risiko, Gehaltzahlungen auch während der Schließung weiter bezahlen zu müssen (wenn Arbeitnehmer arbeitsfähig und arbeitsbereit sind). Auch Betriebskosten laufen weiter.

Entschädigung kommt in Betracht, wenn aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) im Einzelfall vom Gesundheitsamt ein berufliches Tätigkeitsverbot ausgesprochen oder eine Quarantäne angeordnet wurde, die einem beruflichen Tätigkeitsverbot gleichkommt.

 

Möglichkeiten für Selbstständige

 

Das Infektionsschutzgesetz sieht eine Entschädigung vor, die dem Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) ähnelt und die sich am Verdienstausfall durch das Tätigkeitsverbot orientiert. Selbstständige, Freiberufler und Gründer erhalten auf Antrag eine Entschädigung in Höhe ihres monatlichen Nettoarbeitseinkommens, wenn das Gesundheitsamt im Einzelfall eine Quarantäne oder ein berufliches Tätigkeitsverbot angeordnet hat.

 

 

corona-rechte-testi1

„Innerhalb weniger Tage alle Aufträge storniert! Gehälter, Miete – Kosten laufen weiter.“

Thomas Walter, BTI Business Training International

Rechtsanwalt Gabor – Ihr Fachanwalt für Informationsrecht IT-Recht Rechtsanwalt Micorsite Handelsrecht Gesellschaftsrecht Gesellschafterstreit

 

Lassen Sie uns Ihre Ansprüche durchsetzen.

 

Jetzt prüfen lassen.

Eine Marke von Reith Leisle Gabor Rechtsanwälte PartmbB